Fachevaluation Bildungswissenschaften

Vorbereitungsphase

Evaluation aller Lehrveranstaltungen des Instituts und Gründung der "Steuerungsgruppe Evaluation".

Mit der Institutsratssitzung am 12. Oktober 2016 wurde das Evaluationsverfahren eröffnet.

Selbstevaluation (interne Evaluation)

Gegenstand der Fachevaluation am Institut für Erziehungswissenschaft ist das Curriculum der Bildungswissenschaften und die Betreuung der Studierenden insbesondere auch in den Praxisphasen. Dies kann natürlich nicht losgelöst von den Rahmenbedingungen der Lehrerbildung an der Universität Greifswald insgesamt betrachtet werden.

Mitglieder der Steuerungsgruppe am Institut sind: Prof. Dr. Dr. Diana Raufelder, Prof. Dr. Andreas Pehnke, PD Dr. Sabine Schweder, PD Dr. Gabriele Förster und der FSR Lehramt. Zum 1. Juli 2018 hat Prof. Dr. Kathrin Mahlau die Institutsleitung als geschäftsführende Direktorin übernommen.

Bis 6. Juni 2018 wurde der "Reflexionsbericht" zu Stärken der Bildungswissenschaften und Entwicklungsvorhaben am Institut redaktionell fertiggestellt. Noch in der Diskussion sind die angestrebten Änderungen der Fachprüfungs- und Studienordnungen aller Lehramtsstudiengänge unserer Universität, die die landesweiten Aspekte betreffen und demzufolge einer Abstimmung mit dem ZLB Rostock bedürfen. Diese umfassen kompetenzorientierte Praxisphasen, Flexibilität bei der Durchführung der Praktika, einen abgestimmten Umfang der Staatsexamensmodule sowie die Weiterentwicklung des Curriculums.

Externe Begutachtung

Die Begehung vor Ort durch eine externe Gutachtergruppe wird am 13. und 14. September 2018 stattfinden. Die Mitglieder der Gutachtergruppe sind:

Prof. Dr. Eva Arnold (Universität Hamburg, Dekanin der Fakultät für Erziehungswissenschaft)

Prof. Dr. Barbara Moschner (Universität Oldenburg, Institut für Pädagogik)

Manuela Halbhuber (IQ M-V) als Vertreterin der zweiten und dritten Phase der Lehrerbildung M-V

Benjamin Günther (Universität Marburg)  als studentischer Vertreter

Die Gutachter*innen werden sich in verschiedenen Gesprächsrunden über das Profil des Instituts, das Curriculum der Bildungswissenschaften, die Betreuung der Studierenden sowie zu übergreifenden Themen von Lehre und Studium wie Gleichstellung, Nachwuchsförderung oder Internationalisierung informieren.

Nach der Begehung fertigt die Gutachtergruppe ein gemeinsames Gutachten an, in welchem die aktuelle Situation bewertet wird und Empfehlungen zur Weiterentwicklung gegeben werden. Das Gutachten wird hier veröffentlicht.

Nachbereitungsphase

Die Auswertungsveranstaltung fand am 15. Januar 2019 statt.

Vertreter des Instituts, der Philosophischen Fakultät, der Hochschulleitung, der zentralen Verwaltung und der zentralen Koordinierungsgruppe Lehrerbildung der Universität Greifswald nahmen daran teil. Die Gutachterempfehlungen wurden erörtert und die weiteren Schritte beraten.

Die Stabsstelle Integrierte Qualitätssicherung in Studium und Lehre organisiert die regelmäßige periodische Fachevaluation und begleitet die Umsetzung der daraus resultierenden Reformvorhaben.


Stabsstelle Integrierte Qualitätssicherung
Walther-Rathenau-Straße 47
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420-1136 oder -2149 oder -3379
qualitaetssicherunguni-greifswaldde