Integrierte Qualitätssicherung

Die Stabsstelle Integrierte Qualitätssicherung in Studium und Lehre (IQS) hat die Aufgabe, ein hochschulweites, wissenschaftsgeleitetes und effizientes System der Qualitätssicherung und -entwicklung zu etablieren und zu pflegen, um zu exzellenter Lehre, selbstverantwortlichem und aktivem Lernen sowie hervorragenden Studienbedingungen (vgl. Leitbild Lehre) beizutragen. Qualitätssicherung fußt auf Partizipation und Mitbestimmung im Rahmen der akademischen Selbstverwaltung. Im Einzelnen erbringt die IQS für Rektorat und Fakultäten folgende Dienstleistungen:

  • Befragung von Studierenden und Absolvent*innen nach Ihren Erfahrungen im Studium und Feedback der Ergebnisse an die Fachbereiche und Studiengangsverantwortlichen
  • Beratung der Fachbereiche bei der Entwicklung neuer Studienangebote und bzgl. von Prüfungs- und Studienordnungen sowie technische Prüfung formaler Kriterien der Studiengangsgestaltung im Verfahrensgang der Studienkommission des Akademischen Senats
  • Durchführung der regelmäßigen Evaluierung aller Studiengänge der Lehreinheiten aller sieben Jahre durch interne und externe Sachverständige sowie der Akkreditierung der Bachelor- und Masterprogramme
  • Berichte zur Qualität in Studium und Lehre

Seit September 2015 ist die Universität Greifswald systemakkreditiert. Dies ermöglicht der Universität Greifswald für die Bachelor- und Masterstudiengänge das Siegel des Akkreditierungsrats zu vergeben, wenn diese die hochschulinternen Verfahren der Qualitätssicherung erfolgreich durchlaufen haben. Aber auch die Studiengänge mit dem Abschluss Staatsexamen, Diplom oder Magister durchlaufen die interne Qualitätssicherung.




Die IQS im Austausch mit anderen Hochschulen


Stabsstelle Integrierte Qualitätssicherung in Studium und Lehre (IQS)
Baderstraße 4/5
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420-1136, -2149, -3379, -3373
qualitaetssicherunguni-greifswaldde