Fachevaluation Fennistik und Skandinavistik

Selbstevaluation (interne Evaluation)

Die Studiengänge des Instituts für Fennistik und Skandinavistik durchliefen 2017/18 das Verfahren der periodischen externen Fachevaluation (gem. § 3a LHG M-V).

Der von Dr. Birgit Hoffmann, Prof. Dr. Joachim Schiedermair und unter Mitarbeit von stud. phil. Mats Miersch verfasste Reflexionsbericht wurde vom Institutsrat in seiner Sitzung am 14.12.2016 verabschiedet.

Begutachtung

Die Begehung fand am 4. und 5. Juli 2017 statt. Zur Gutachtergruppe gehörten:

Prof. Dr. Joachim Grage (U Freiburg)
Prof. Dr. Marja Järventausta
(U Köln)
als Vertreterin der Berufspraxis: Grit Thunemann (Schwedische Botschaft)
sowie als studentischer Vertreter: Frederik Voss (U Kiel)

Das Gutachten der Gutachtergruppe lag am 27.10.2018 in seiner finalen Fassung vor.

Nachbereitungsphase

Am 08. Januar 2018 fand die Auswertungsveranstaltung im Beratungsraum der Rektorin statt. Es wurden relevante Inhalte und Empfehlungen des Gutachtens diskutiert und das weitere Vorgehen zur Verbesserung der Situation geplant.

Zur Nachbereitung des Evaluationsverfahrens werden Nachgespräche im Januar 2019 sowie zwei Jahre darauf stattfinden. Eine fach- und studiengangsspezifische Studierendenbefragung ist in ca. zweieinhalb Jahren vorgesehen, um eine Entwicklung feststellen zu können. In rund sechs Jahren wird nach derzeitiger Sachlage eine erneute externe Evaluation stattfinden.

Die hochschulinterne Akkreditierung der Studiengänge des Instituts ist Teil der Nachbereitung des Evaluationsverfahrens.


Stabsstelle Integrierte Qualitätssicherung
Walther-Rathenau-Straße 47
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420-1136 oder -2149 oder -3379
qualitaetssicherunguni-greifswaldde