Fachevaluation Kirchenmusik, Musik und Musikwissenschaft

Selbstevaluation (interne Evaluation)

Die Studiengänge des Instituts für Kirchenmusik und Musikwissenschaft durchliefen 2015-2017 das Verfahren der periodischen externen Fachevaluation (gem. § 3a LHG M-V). In diesem Zusammenhang wurde auch ein Workshop mit Prof. Gero Schmidt-Oberländer von der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar zur Evaluation von Künstlerischem Einzelunterricht in Greifswald durchgeführt. Der Selbstbericht zum Evaluationsverfahren wurde vom Institutsrat am 10. Oktober 2016 verabschiedet.

Begutachtung

Die Begehung fand am 22. und 23. Februar 2017 statt. Zur Gutachtergruppe gehörten:

Prof. Dr. Wolfgang Dinglinger (UdK Berlin)

Prof. Dr. Wolfgang Rathert (LMU München)

sowie als studentische Vertretung: Annika Bittner (Universität Göttingen und Heidelberg)

Das Gutachten zur Begehung des Instituts für Kirchenmusik, Musik und Musikwissenschaft lag am 4.5.2017 in seiner endgültigen Fassung vor.

Nachbereitungsphase

Als Vertreter der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (zugleich Vertreter der Berufspraxis) nahm Pastor Reinhard Lampe, Pressesprecher der Greifswalder Bachwoche, an der Begehung sowie an der Auswertungsveranstaltung zum Gutachten der externen Gutachtergruppe am 22. Juni 2017 teil.

Der Institutsdirektor Prof. Dr. Matthias Schneider erstattete am 19. April 2018 Bericht zu den Ergebnissen der Nachbereitung des Evaluationsverfahrens. Im Nachgang zum Evaluationsverfahren erfolgte die hochschulinterne Akkreditierung der Bachelorteilstudiengänge Musik und Musikwissenschaft. Der Diplomstudiengang Kirchenmusik ist demgegenüber nicht akkreditierungspflichtig.


Stabsstelle Integrierte Qualitätssicherung
Walther-Rathenau-Straße 47
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420-1136 oder -2149 oder -3379
qualitaetssicherunguni-greifswaldde