Evaluation der Studiengänge am Fachbereich Rechtswissenschaften

Selbstevaluation (interne Evaluation)

Im Wintersemester 2014/15 wurden in Vorbereitung des externen Evaluationsverfahrens alle Lehrveranstaltungen evaluiert und die interne Steuerungsgruppe „Fachevaluation“ gegründet. Die Mitglieder waren: Prof. Lang, Prof. Dünkel, Prof. Schinkels, Frau Dr. Rodi (Mittelbau), Frau Wischnewski (Mittelbau) und Frau Benn (Fachschaft Jura). Bis Oktober 2015 wurde der Selbstbericht "Reflexionsbericht" zu den Studienangeboten der Fachrichtung Rechtswissenschaften redaktionell fertiggestellt.

Begutachtung

Die Begehung vor Ort fand am 08. und 09. Juni 2016 statt.

Die Mitglieder der Gutachtergruppe waren:

Prof. Dr. Burkhard Boemke (Universität Leipzig)

Prof. Dr. em. Hans-Jürgen Kerner (Universität Tübingen)

Prof. Dr. Reimund Schmidt- De Caluwe (Universität Halle-Wittenberg)

Ricarda Rumpel (Landkreis Vorpommern-Rügen)

Katharina Mahrt (Universität Kiel).

Nach der Begehung fertigte die Gutachtergruppe ein Gutachten zur Situation am Fachbereich, zum Staatsexamensstudiengang Rechtswissenschaften sowie zu den Bachelorstudiengängen an und gab Empfehlungen zur Verbesserung des Lehrangebots und der Studienbedingungen.

Nachbereitungsphase

Die Auswertungsveranstaltung zum Gutachten fand am 29.06.2018 statt. Die Vertreter des Fachbereichs waren Prof. Kischel (Prodekan), Prof. Lege (Dekan bis 03/2018), Prof. Habermeier (Studiendekan bis 03/2018), Prof. Classen (Beauftragter für Bachelorstudiengänge, Satzungskommission). Außerdem nahmen Prof. Fleßa (Prorektor) als Vertreter der Hochschulleitung, Prof. Beckmann (Studiendekan RSF), Herr Hatz (Leiter Zentrale Studienberatung), Frau Peschel (stv. Leiterin Zentrales Prüfungsamt), Dr. Fritsch (Integrierte Qualitätssicherung) und Frau Müller-Görig (Protokoll) teil. Die Vertreter des Fachbereichs, der Hochschulleitung und der zentralen Verwaltung besprachen u. a. die seit der Begehung bereits ergriffenen Maßnahmen zur Verbesserungen des Lehrangebots, des Weiteren die Personal- und die Bibliothekssituation sowie die Studienberatung.

Außerdem wurde die Befragung der Studierenden des Staatsexamensstudiengangs Jura vom Sommersemester 2018 angesprochen und Überlegungen, wie die Zahl von guten Absolventen, die zum Staatsdienst zugelassen werden können, erhöht werden könne.

In der Nachbereitung des Gutachtens und der auswertenden Veranstaltung wurde seitens des Rektorats die Akkreditierung der Bachelor-Studiengänge in die Wege geleitet.


Stabsstelle Integrierte Qualitätssicherung
Walther-Rathenau-Straße 47
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420-1136 oder -2149 oder -3379
qualitaetssicherunguni-greifswaldde