Health Care Management

Health Care Management

Health Care Management (Master of Science)

Kurzinformation

Zugangsvoraussetzungen
Der Zugang setzt einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss in Form des Bestehens einer Bachelorprüfung einer Universität oder Fachhochschule voraus. Die Abschlussprüfung eines Universitäts- oder Fachhochschulstudiums mit anderen akademischen Graden als dem Bachelor Titel an einer deutschen Hochschule von mindestens drei Jahren wird als gleichwertig anerkannt. Über die Gleichwertigkeit ausländischer Abschlüsse entscheidet der Prüfungsausschuss.

Zulassungsbeschränkung
Die Bewerbung hat direkt bei der Universität zu erfolgen.

Studienbeginn
Eine Studienaufnahme kann nur im Wintersemester erfolgen. Über die Zulassung zum Studium zum Sommersemester entscheidet der Prüfungsausschuss.

Kombination
Keine – dieser Studiengang ist ein Ein-Fach-Studiengang.

Sprachkenntnisse
Die Kenntnis von Fremdsprachen ist keine Zugangsvoraussetzung zum Studium.

Unterrichtssprache
Deutsch

Fachstudienberatung
Einschreibung
Termine und Fristen

Die Rechts- und Staatswissenschaftliche Fakultät der Universität Greifswald bietet seit dem Wintersemester 2006/07 in enger Kooperation mit der medizinischen Fakultät die Möglichkeit eines Aufbaustudiums in Gesundheitswirtschaft an.

Das Gesundheitswesen der Zukunft steht vor enormen Herausforderungen: Die Alterung der Bevölkerung und verbesserte Behandlungsmöglichkeiten infolge des medizinischen Fortschritts implizieren einen wachsenden Bedarf an Gesundheitsleistungen, dem eine teilweise Erosion der Beitragsbasis der sozialen Sicherungssysteme gegenübersteht. Die Lösung erfordert strukturelle Anpassungen, die mit umfassenden Veränderungen der wirtschaftlichen, rechtlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen verbunden sein werden, unter denen die Betriebe des Gesundheitswesens arbeiten.

Die zunehmende Dynamik und die Komplexität des Gesundheitswesens verlangen eine interdisziplinäre und wirtschaftswissenschaftlich fundierte Ausbildung der Führungskräfte der Krankenkassen, Verbände, Vereinigungen, Altenheime, Krankenhäuser, Arztnetze, Gesundheitshotels und vieler anderer Mitwirkender auf den Gesundheitsmärkten.

Ziel der Ausbildung ist der Erwerb vertiefter Kenntnisse in Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Gesundheitsmanagement und Gesundheitsökonomik sowie weiterer grundlegender Fächer (z. B. Epidemiologie, Public Health, Medizinische Terminologie). Absolventen sollen Gesundheitssysteme gestalten und Gesundheitsdienstleister (z. B. Krankenhäuser) führen können.

Zielgruppe
Das Masterprogramm wendet sich an Absolventen verschiedener Fachrichtungen, z. B. an Wirtschaftswissenschaftler, Mediziner, Pharmazeuten, Biologen, Soziologen, Juristen, Theologen etc. Die Interdisziplinarität der Studentenschaft spiegelt die Multiprofessionalität des Gesundheitswesens wider. Deshalb ist der Studiengang für alle Interessierten offen, die eine Führungsfunktion in Einrichtungen oder bei Verbänden des Gesundheitswesens anstreben.

Dauer
Die Regelstudiendauer beträgt vier Semester. Eine Zulassung erfolgt jedes Jahr zum Wintersemester.

Zulassungsvoraussetzung
Die Einschreibung zum Masterstudiengang setzt grundsätzlich einen ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss voraus (z.B. Bachelor, Diplom, letztes Staatsexamen).

Student(inn)en der Universität Greifswald haben die Möglichkeit, schon während des Erststudiums am Masterprogramm teilzunehmen. Hierbei können Modulprüfungen bereits abgelegt werden, die Teilnahme an der Abschlussprüfung ist jedoch erst möglich, nachdem ein berufsqualifizierender Abschluss erworben wurde.

Module
Das Studium zum Master of Science in Health Care Management besteht aus den Modulen:

  • Einführung in die Wirtschaftswissenschaften
  • Rechnungs- und Finanzwesen
  • Grundlagen der Medizin (Medizinische Terminologie; Medizinethik)
  • Grundlagen der Public Health (Community Medicine & Public Health; Epidemiologie)
  • Gesundheitsmanagement - Einführung (GM I: Grundlagen; GM II: Finanzierung, Produktion; Proseminar; Übung)
  • Gesundheitsmanagement - Vertiefung (GM III: Output, Logistik, Führung; GM IV: Informationswirtschaft, Betriebsgenetik und Integration, Hauptseminar)
  • Gesundheitsökonomie - Einführung (GÖ I: Grundlagen; GÖ II: Struktur und Steuerung; Übung)
  • Gesundheitsökonomie - Vertiefung (GÖ III: Finanzierung des Gesundheitswesens; Hauptseminar)
  • Allgemeines Wahlpflichtfach

Studium
Das viersemestrige Vollstudium wird nach bestandenen Klausuren, der Masterarbeit und deren Disputation sowie der integrierten Abschlussprüfung mit dem akademischen Grad "Master of Science in Health Care Management (M.Sc. HCM)" abgeschlossen.

Um einen Praxisbezug zu garantieren, haben die Studierenden während des Studiums ein Praktikum im Umfang von mindestens 12 Wochen zu absolvieren. Zusätzlich ermöglicht das aus dem Fächerkanon der Fakultät frei zu wählende Wahlpflichtfach eine Vertiefung nach individuellem Interesse.

Die Studienordnung sieht die Möglichkeit zur Anrechnung von Vorleistungen vor. Damit kann das Studium auf minimal zwei Semester verkürzt werden.

Einsatzbereiche
Die Einsatzbereiche der Absolventen liegen in der Gestaltung von Gesundheitssystemen und der Führung von Gesundheitsdienstleistern. Das Masterprogramm wendet sich damit an alle, die eine Führungsfunktion in Einrichtungen oder Verbänden des Gesundheitswesens anstreben.

Weiterführende Links