Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus

Am 27. Januar 1945 befreiten sowjetische Truppen die Überlebenden des Konzentrationslagers Auschwitz. Etwa eine Million Menschen waren hier grausam gequält und ermordet worden, weil sie dem Bild einer auf Rassenwahn beruhenden Ideologie nicht entsprochen oder weil sie sich den Nationalsozialisten widersetzt hatten. Seit Bundespräsident Roman Herzog den Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus 1996 ausrief, widmen die Universität und die Universitäts- und Hansestadt Greifswald den 27. Januar jeweils einer besonderen Opfer­gruppe.

Die diesjährige Veranstaltung muss aufgrund der Einschränkungen der Corona-Pandemie ausfallen. Der Oberbürgermeister der Stadt, Dr. Stefan Fassbinder, und die Rektorin der Universität, Prof. Dr. Johanna Weber, gedenken in Videobotschaften der Opfer des Nationalsozialismus.

Cover Broschüre Gedenktag 2020 - ©Universität-Greifswald
Cover Broschüre Gedenktag 2018 - ©Universität-Greifswald
Cover Broschüre Gedenktag 2011 - ©Universität-Greifswald
Cover Gedenktag 2010 - ©Universitaet-Greifswald

Weitere Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Gedenktag 2021

Presse- und Informationsstelle
Domstraße 11, Eingang 1
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1150
pressestelleuni-greifswaldde

Dies Seite hat die Kurz-URL www.uni-greifswald.de/gedenktag