Personalrat für das wissenschaftliche Personal (WPR)

Die zahlreichen als Wissenschaftler*innen eingestuften Beschäftigten sind durch einen eigenen Personalrat vertreten, der die Interessen gegenüber der Dienststelle vertritt - dem WPR. Neben den Belangen Einzelner müssen wir dabei die Interessen der Gesamtheit aller Beschäftigten berücksichtigen. In vertrauensvoller Zusammenarbeit mit der Dienststelle und anderen Gremien, haben wir den Betriebsfrieden zu wahren.

Der Personalrat erfüllt vielfältige Aufgaben, um die durch ihn vertretenen Beschäftigten zu unterstützen. Der WPR beantragt (gem. § 61 PersVG) Maßnahmen, die der Dienststelle und ihren Beschäftigten dienen. Er achtet auf die Einhaltung geltender Gesetze und Verordnungen, nimmt außerdem Anregungen und Beschwerden von Beschäftigten entgegen. Er geht auf die persönlichen Probleme des Personals ein, sofern die betroffenen Beschäftigten einen Beteiligungsantrag gestellt haben (siehe weiter unten).

Die Mitglieder des WPR werden für die Dauer von jeweils vier Jahren gewählt und nehmen ihre Aufgaben ehrenamtlich wahr. Diese Aufgaben, Rechte und Pflichten sind durch das Personalvertretungsgesetz für das Land Mecklenburg-Vorpommern festgelegt (vgl. § 58 ff.). Ihnen obliegt beispielsweise die Prüfung und Zustimmung bei zahlreichen Belangen der Arbeits- und Dienstverhältnisse, auch im Rahmen des Abschlusses von Dienstvereinbarungen. 

Der WPR berät sowohl in Fragen von allgemeinem Interesse für seine Beschäftigtengruppen, unterstützt allerdings auch bei Problemen Einzelner. Nutzen Sie dazu Ihr Recht und kommen bei Problemen rechtzeitig auf uns zu - wir helfen Ihnen gerne weiter. Selbstverständlich sind alle Mitglieder dabei zur Vertraulichkeit und Verschwiegenheit verpflichtet. 

Sitzungszeiten

Die Sitzungen des Personalrat für das wissenschaftliche Personal finden in der Regel an jedem ersten Mittwoch im Monat um 13:00 Uhr statt.

Sprechzeiten

Aufgrund personeller Engpässe können momentan keine regelmäßigen Sprechzeiten und Beratungen angeboten werden. Vereinbaren Sie aber gerne telefonisch oder per E-Mail einen Termin. 


Aktuelle Informationen

DV Rufbereitschaft

NPR

Die neue Dienstvereinbarung über die Durchführung der Rufbereitschaft (DV Rufbereitschaft), zwischen der Universität Greifswald und dem Personalrat für die nichtwissenschaftlichen Mitarbeitenden, tritt ab dem 01.07.2022 in Kraft.

weiterlesen

Aussetzung Inkrafttreten der DA + DV I&K-Systeme

GPR

Aufgrund der Überarbeitung der DA I&K-Systeme wird diese nicht wie ursprünglich vorgesehen am 01.04.2018 in Kraft treten. Die Vertragsparteien haben sich zur DV I&K-Systeme aus Gründen der Gleichbehandlung verständigt, dass das Inkrafttreten beider Regelungen zeitgleich erfolgt. Eine Änderung wurde abgeschlossen.

weiterlesen

Hinweis: Universitätsmedizin

Die Personalvertretungen der Universität Greifswald und der Universitätsmedizin Greifswald sind getrennte Gremien.

Information und Kontakte zur Personalvertretung der Universitätsmedizin finden Sie auf den Internetseiten der Universitätsmedizin Greifswald.