Main Building - University of Tartu, Estonia

DAAD-Ostpartnerschaften

Ein Schwerpunkt der internationalen Ausrichtung der Universität Greifswald ist seit den 1990er Jahren die Zusammenarbeit mit Partneruniversitäten in Ostmittel-, Ost- und Südosteuropa.

Hinweis: Bewerbungsportal geöffnet

Ab sofort können Anträge für eine Förderung über das IO-Portal für Wissenschaflter*innen und Mitarbeiter*innen eingereicht werden. Die aktuelle Bewerbungsfrist ist der 28. Februar 2024. Per Click gelangen Sie direkt zum Portal.

Das Ostpartnerschaftsprogramm des Deutschen Akademischen Austauschdientes (DAAD) stärkt und fördert partnerschaftliche Beziehungen deutscher Hochschulen zu Hochschulen in Mittelost-, Ost- und Südosteuropa sowie den Ländern des Südkaukasus und Zentralasiens. Bereits seit den 1990er Jahren fördert der DAAD die "Ostpartnerschaften" der Universität Greifswald mit Reise- und Aufenthaltskosten. Der DAAD geht davon aus, dass sich beide Partneruniversitäten gemeinsam an der Förderung beteiligen.

Partnerhochschulen

Nachdem seit 2022 keine aktiven Partnerschaften mehr mit Universitäten in der Russischen Förderation bestehen, konnten neue Partneruniversitäten in Kroatien und Armenien dazu gewonnen werden.

Förderung

Über das Programm fördert die Universität Greifswald laut DAAD-Richtlinien:

1. Reisekostenpauschalen für Aufenthalte an Partnereinrichtungen

Greifswalder Wissenschaftler*innen und Mitarbeitende können Reisekosten in der tatsächlichen Höhe beantragen; für Greifswalder PhD-Studierende und Studierende können länderspezifische Reisekostenpauschalen beantragt werden. Übernachtung und Tagegeld für Greifswalder Teilnehmer*innen werden durch den DAAD nicht gefördert.

Einige Partneruniversitäten bieten für Gäste aus Greifswald kostenfreie/ preisgünstige Übernachtungsmöglichkeiten in Gästehäusern o.ä. Unterstützungen an.

2. Kurzstipendien für Aufenthalte in Greifswald

Es können Tagegelder / Kurzstipendien für Gastwissenschaftler*innen, Promovierende und Studierende von den Partneruniversitäten in folgender Höhe beantragt werden.
Die Reisekosten der ausländischen Gäste sollen von der Heimatuniversität getragen werden.

  Tagegeld pro Tag Kurzstipendium Monate maximal
Wissenschaftler*innen / Mitarbeiter*innen max. 89 EUR max. 2.000 EUR 1 Monat
PhD-Studierende max. 54 EUR max. 1.200 EUR 3 Monate
Studierende / Graduierte max. 42 EUR max. 934 EUR 6 Monate

Ablauf und Bewerbung

Greifswalder Wissenschaftler*innen und Mitarbeitende können Anträge zwei Mal jährlich über das IO-Portal für Wissenschaftler*innen und Mitarbeiter*innen stellen.

  • 15. Mai
  • 15. November

2024 ist die Antragstellung zum 28. Februar, 15. Mai und 15. November möglich.

Wissenschaftler*innen der Partneruniversitäten bewerben sich zunächst an den International Offices ihrer Heimatuniversitäten für den Austausch und nach der Nominierung über das IO-Portal der Universität Greifswald.

International Office
Dr. Carola Häntsch
Domstraße 8
17489 Greifswald
Tel: +49 3834 420 1119
carola.haentschuni-greifswaldde