Tag des offenen Denkmals 08.09.2019

"Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur"

Programm Kustodie

VORTRAG: Raumteiler? Pinnwand? – die „Studenten in der sozialistischen Gesellschaft“

Dr. Thilo Habel, Kunsthistoriker

Wolfgang Frankenstein schuf das Gemälde „Studenten in der sozialistischen Gesellschaft“ zwischen 1972 und 1976. Mit seinen 22 m Länge war das Monumentalbild über die vier Jahrzehnte hinweg zu groß, um von den Studierenden wirklich als Gestaltungselement im Foyer der nachkriegsmodernen Mensa am Schießwall wahrgenommen und geschätzt zu werden.

Treffpunkt Alte Mensa, Am Schießwall 1-4, 17489 Greifswald
Beginn 11 Uhr
Dauer 30 Minuten
Preis kostenfrei

Programm Theologie

Tel Aviv, Hotel Strand, 1935 (Foto: Zoltan Kluger, PD, via wikimedia commons)

FÜHRUNG: "Bauhaus und Israel"

Dr. Karin Berkemann, Kustodin der Sammlung

Vor rund 100 Jahren trug der Palästinakundler Gustaf Dalman zusammen, was für ihn diese besondere Kulturlandschaft ausmachte - vom Alltagsgegenstand bis zu ca. 20.000 historische Fotografien. Dr. Karin Berkemann zeigt in der Führung "Bauhaus in Israel", wie das Neue Bauen übers Mittelmeer kam. Anhand von Fotografien jüdischer Siedlungen der 1920er Jahre wird eine Zeit lebendig, als deutsche Architekten den Aufbau des neuen Staates mitgestalteten. Am Schluss werden herzhafte "Mendelsohn-Schnitten" gereicht.

Treffpunkt Haupteingang Theologischen Fakultät (Am Rubenowplatz 2-3, 17489 Greifswald)
Beginn 12 Uhr
Dauer 30 Minuten
Preis kostenfrei

Greifswalder Kulturnacht 13.09.2019

Programm Kustodie

FÜHRUNG: Sagen, Legenden & Gruselgeschichten an der Uni Greifswald

Die Teilnehmer der Nachtführungen erwartet ein Rundgang über den historischen Campus mit schaurig schönen Sagen und Legenden. Im Laternenschein erzählt ein Pedell über die Ermordung des ersten Greifswalder Rektors und Geschichten von Geistern und unterirdischen Gängen.

Treffpunkt Rubenow-Denkmal, Am Rubenowplatz, 17489 Greifswald
Beginn 19 Uhr, 20 Uhr, 21 Uhr, 22 Uhr
Dauer je 30 Minuten
Preis 5 €

Programm Theologie

Die Comicautoren René Goscinny und Maurice de Bevere, Foto: Fotocollectie Anefo, Nr. 924-5894, CC0 1.0, 1971

Asterix und Struppi und die Zigarren der Kleopatra - Lesung zum Orient im Comic

Dr. Karin Berkemann, Kustodin der Gustaf-Dalman-Sammlung

Von Asterix und Obelix bis zu Tim und Struppi, alle großen Comic-Figuren waren einmal im Orient auf Abenteuer unterwegs. Mit ihrer Lesung führt Dr. Karin Berkemann für eine vergnügliche halbe Stunde durch die Bildwelten mit Sprachblase und ihre realen Vorbilder.

Treffpunkt Theologische Fakultät, Gustaf-Dalman-Institut, Am Rubenowplatz 2-3, 17489 Greifswald
Beginn 20 Uhr
Dauer je 30 Minuten
Preis kostenfrei

Initiativbewerbungen willkommen

Universität Greifswald
Caroline Weihrauch
Kustodie
Organisation Führungen

Domstraße 11, Eingang 4
17489 Greifswald
unifuehrungenuni-greifswaldde