Die wissenschaftlichen Sammlungen der Universität

Die Universität Greifswald, gegründet 1456, verfügt über einen Schatz von über 5,74 Millionen Sammlungsobjekten. Insbesondere aus den Forschungs- und Lehrambitionen einzelner Wissenschaftler sowie der Differenzierung von Wissenschaftsdisziplinen entwickelten sich in den letzten fünf  Jahrhunderten die heute bestehenden Sammlungen. Die Greifswalder Sammlungen an den vier Fakultäten der Theologie, Medizin, Geistes- und Naturwissenschaften sowie der Verwaltung sind im bundesweiten Vergleich gut in die Forschung und Akademische Lehre einbezogen. Das Potenzial des vielfältigen und reichen Sammlungsschatzes wurde an der hiesigen Universität für Forschung, Studium und Lehre erkannt. Seit 2009 wurde mit dem Aufbau einer gesamtuniversitären Infrastruktur durch die
Digitalisierung der wissenschaftlichen Sammlungen und ihrer Einzelobjekte begonnen.