Projektregion

Die Projektregion Vorpommern im Nordosten Deutschlands umfasst die zwei Landkreise Vorpommern-Rügen (VR) und Vorpommern-Greifswald (VG) mit etwa 7.150 km² Fläche und 250 Gemeinden mit 27 Städten. Die Region ist dünn besiedelt (knapp 0,5 Mio. Einwohner, 61 Einwohner pro km²) und eine der struktur- und einkommensschwächsten Regionen der Bundesrepublik Deutschland. 65% der Fläche (einschl. 70.000 ha entwässertes Moor) wird landwirtschaftlich genutzt (DE: 53,5%)  mit einer durchschnittlichen Betriebsgröße in VG von 335 Hektar (DE: 58 ha). Neben der Landwirtschaft basiert die Wirtschaft auf Dienstleistungen und Tourismus. Zwei der 30 Hotspots der Biologischen Vielfalt in Deutschland liegen in Vorpommern. 

Greifswald (60.140 Einwohner) ist Kreisstadt und zusammen mit Stralsund das Oberzentrum in Vorpommern. Die Stadt hat eine junge Bevölkerung und einen hohen Anteil an Studierenden (ca. 11.000) sowie Angehörigen der Universität, anderer Forschungseinrichtungen und der Universitätsmedizin. Greifswald ist als Wohn-, Arbeits- und Konsumort eng mit dem Umland und der Region Vorpommern verbunden. So kommen etwa 25% der Nutzer von Kultur- und Bildungsangeboten in Greifswald aus dem Umland.