Antrittsvorlesungen

Die Antrittsvorlesung soll an der Universität Greifswald wieder eine feste Tradition werden. Sie bietet neu ernannten Professor*innen Gelegenheit, sich und ihre Forschungsinteressen vorzustellen. Sofern es die Coronasituation erlaubt, werden die Antrittsvorlesungen auch für die interessierte Öffentlichkeit zugänglich sein.

Die Veranstaltungen finden in der Vorlesungszeit einmal im Monat jeweils an den Sitzungstagen des Akademischen Senats in der Aula im Universitätshauptgebäude statt. Beginn ist immer 18 Uhr s.t.

17. November 2021, 18:00 Uhr

Prof. Dr. Oliver Otto, © Laura Schirrmeister, 2021
Prof. Dr. Oliver Otto

Prof. Dr. Oliver Otto

Professur für Zelluläre Biophysik am Institut für Physik.
Eigene Internetseite: www.biomech-hgw.org

Zur Person

Prof. Dr. Oliver Otto hat in Mannheim Wirtschaftsinformatik und in Leipzig Physik studiert. Während seiner Doktorarbeit im Fachbereich Biophysik am Cavendish Laboratory der Universität Cambridge (Großbritannien) beschäftigte er sich mit den mechanischen und elektrostatischen Eigenschaften einzelner DNA-Moleküle. Hier nutzte er eine Technologie, optische Pinzetten, für deren Entwicklung der Nobelpreis für Physik im Jahr 2018 unter anderem an Arthur Ashkin verliehen wurde. Nach seiner Promotion im Jahr 2012 arbeitete Oliver Otto als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe von Prof. Jochen Guck an der Technischen Universität Dresden. Hier entwickelte er eine Methode zur schnellen Vermessung der mechanischen Eigenschaften von Zellen, Real-Time Deformability Cytometry, welche seine zukünftige Forschung wesentlich beeinflusste. Als markierungsfreier Parameter zur Analyse biologischer Zellen erlaubt die Mechanik eine zerstörungsfreie Funktionsuntersuchung im Bereich der Grundlagen- und angewandten Forschung. Mit seinem Wechsel an die Universität Greifswald im Jahr 2016 als Nachwuchsgruppenleiter am durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderte Zentrum für Innovationskompetenz – Humorale Immunreaktionen bei kardiovaskulären Erkrankungen vertiefte Oliver Otto sein Interesse an biophysikalischen Fragestellungen. Der wissenschaftliche Fokus seiner internationalen und multidisziplinären Arbeitsgruppe liegt in der Faszination, Lebenswissenschaften und Physik nicht als getrennte Disziplinen zu begreifen. Getrieben durch Neugier, Freude am Entdecken und Ausprobieren untersuchen seine Mitarbeiter*innen in einer Vielzahl von Kooperationen, welche Bedeutung mechanische Eigenschaften und deren molekulare Ursachen für die Funktion einzelner Zellen und von ganzen Geweben haben. Seit dem 01.09.2021 ist Oliver Otto Professor für Zelluläre Biophysik am Institut für Physik an der Universität Greifswald, wo er seine Forschung in den neuen Laboren in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 15 A fortführt.

Forschungsinteresse
  • Biophysik
  • Zellmechanik
  • Mikrofluidik
  • Mikroskopie
  • Hydrodynamik

Termin wird verschoben

Prof. Dr. Eva-Lotta Brakemeier, © Wally Pruß, 2021
Forschungsinteresse

Forschungsinteresse

  • Personalisierte Psychotherapie über die Lebensspanne mit dem Ziel einer prozess- und evidenzbasierten individualisierten und modularen Psychotherapie
  • Chronische bzw. therapieresistente Depression
  • Moderne Ansätze der Psychotherapie (z.B. Cognitive Behavioral Analysis System of Psychotherapy (CBASP), Interpersonelle Psychotherapie (IPT), Well-Being Therapie (WBT))
  • Internet- und App-basierte Interventionen
  • Nebenwirkungen von Psychotherapie
  • Stimulationstechniken (v.a. tDCS)
  • Neurourbanismus