Projekt interStudies_2 (2017–2020)

Vorhabensbeschreibung

Das Greifswalder Projekt interStudies (Integrierte Qualitätsentwicklung interdisziplinärer Studiengänge und polyvalenter Studienangebote an der Universität Greifswald) verfolgt einen fakultätsübergreifenden Ansatz. So sollen häufige Fächerkombinationen besser aufeinander abgestimmt werden, die Modularisierung des Lehramtsstudiums unterstützt, die Studieneingangsphase erleichtert sowie eine gezielte Förderung forschenden Lehrens und Lernens vorgenommen werden. Studierende und Lehrende profitieren von den entwickelten Maßnahmen gleichermaßen.

Die angestrebten Ergebnisse dienen der strukturellen Verbesserung der Hochschullehre. Zusätzliche Informations- und Beratungsangebote werden bedarfsorientiert eingerichtet.

Die erprobte "Gute Praxis" wird regelmäßig in hochschulöffentlichen Informationsveranstaltungen vorgestellt und soll in die Studien- und Prüfungsordnung Eingang finden. Die Attraktivität des Studierens und Lehrens an der Universität Greifswald wird nachhaltig gestärkt.

Foto: Till Junker, Universität Greifswald

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL17039 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

Projektleitung
Prorektor für Studium und Lehre
Prof. Dr. Steffen Fleßa
Domstraße 11, 17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1107
prorektoruni-greifswaldde

Projektkoordination
Kristina Lisek
Domstraße 58a, 17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1188
kristina.lisekuni-greifswaldde