eTutor*in on demand

Sie benötigen Unterstützung bei einer hybriden Lehrveranstaltung? Sie möchten ein Erklärvideo produzieren und wünschen sich dabei Support? Ihre erste Moodle-Klausur steht an und beim Anlegen der Klausurfragen und Klausurkonfiguration möchten Sie auf die Hilfe einer studentischen Hilfskraft zurückgreifen?

Für kleinere Aufgaben im Bereich digitale Lehre können Sie unsere eTutor*innen on demand unterstützen.

Umfang: einmalig bis zu 20 Stunden

Ein Projekt von Oktober 2023 bis Dezember 2024


Was sind eTutor*innen on demand?

eTutor*innen on demand sind dauerhaft im Bereich Digitale Lehre angestellte eTutor*innen (sHK‘s /wHK‘s), die kleinere Aufgaben für Lehrende der Universität Greifswald übernehmen können. Die studentischen bzw.  wissenschaftlichen Hilfskräfte haben das eTutor*innen-Programm mit dem eTutor*innen Zertifikat abgeschlossen und sind somit kompetent im Umgang mit Moodle, BigBlueButton, verschiedenen digitalen Tools sowie weiteren didaktischen Einsatzszenarien digitaler Lehr- und Lernwerkzeuge.

 

Für welche Vorhaben kann ich Unterstützung durch eine*n eTutor*in on demand beantragen?

Für kleinere Aufgaben im Bereich digitale Lehre können Sie unsere eTutor*innen on demand unterstützen. Aufgaben können beispielsweise die Betreuung hybrider Lehrveranstaltungen, die Erstellung kurzer Tutorials oder Lehrvideos, die Digitalisierung von Klausurfragen in Moodle-Test, Unterstützung bei digitaler Klausurerstellung oder didaktischer und technischer Support bei Erstellung von Quizzen und Wissenstests, z.B. in Moodle, sein.

 

Was unterscheidet eTutor*innen on demand vom eTutor*innen-Programm?

eTutor*innen on demand sind für kleinere Unterstützungen im Umfang von einmalig bis zu 20 Stunden für Sie da und werden Ihnen vom Bereich Digitale Lehre zugeteilt. Daher kommen die eTutor*innen on demand meist nicht aus demselben Fachbereich wie Sie. Die Aufgaben für eTutor*innen on demand sollten pragmatisch, klar umrissen und innerhalb der Zeit zu schaffen sein.

Im Unterschied dazu begleiten eTutor*innen im eTutor*innen-Programm Sie 4,5 Monate im Umfang von 20 Stunden pro Monat bei der Umsetzung Ihres Lehrkonzeptes. Sie können die studentische bzw. wissenschaftliche Hilfskraft selber für die Ausbildung zur eTutor*in festlegen, sodass diese meist aus demselben Fachbereich kommt wie Sie. Das eTutor*innen-Programm ist für größere, umfangreiche und innovative Projekte vorgesehen, um medial und digital gestützte Lehrinnovationen zu fördern.

 

Wann und wie bewerbe ich mich um die Unterstützung durch eTutor*innen on demand?

Die Bewerbung für eine*n eTutor*in on demand ist über untenstehendes Kurzformular jederzeit möglich. Die Priorisierung und Verteilung der Arbeitsaufträge an die eTutor*innen on demand findet jeweils zum 1. Oktober, 1. Januar, 1. April und 1. Juli für die kommenden drei Monate statt. 

Bitte senden Sie das Kurzformular an: digitale-lehreuni-greifswaldde 

Kurzformular (Bewerbung)

Ablauf der Zusammenarbeit mit eTutor*innen on demand

  1. Zusage - Lehrende melden sich bitte bei zugeteilter*zugeteiltem eTutor*in 
  2. Treffen - Aufgaben und Umsetzung besprechen, Termine und Deadlines vereinbaren, inhaltliche Zuarbeiten sicherstellen
  3. Praktische Umsetzung - eTutor*in wird die abgestimmten Aufgaben umsetzen und die benötigte Zeit für die Umsetzung erfassen
  4. Kontrolle - Gemeinsame Kontrolle des (ersten) Ergebnisses
  5. ggf. Anpassungen vornehmen und erneut in die Kontrolle gehen
  6. Abschluss - Lehrende füllen bitte den Kurzbericht zum Ergebnis aus
Abbildung: Ablauf der Zusammenarbeit zwischen eTutor*in on demand und Lehrperson

Twitter Logo
GrypsTube Logo
Instagram Logo