Fotos für Publikationen und Internet

Die Pressestelle bemüht sich, Fotos für Publikationen und Internetauftritte bereitzustellen. Da wir keinen eigenen Fotografen haben, ist die Auswahl von Bildmotiven leider eingeschränkt.
Wenn Sie vorhandene Bilder in höherer Auflösung benötigen, wenden Sie sich bitte an uns. Wir können sie in verschiedenen Formaten bereitstellen.


Urheberrecht

Bitte gehen Sie nicht leichtfertig mit Fotos von Kollegen oder Freunden um. Sie benötigen immer eine ausdrückliche Genehmigung des Urhebers (Fotografen) und des Eigentümers (muss nicht der Fotograf sein) zur Veröffentlichung eines Bildes. Hinzu kommt, dass auch Bildinhalte problematisch sein können (Kinder, Minderjährige, Markenartikel, Werbung).

Nutzen Sie nach Möglichkeit keine Bilder aus dem Internet. Es gibt zahlreiche Fälle, in denen sich auch Bilder mit ausgewiesener freier Lizenz als urheberrechtlich geschützt erwiesen haben. Urheberechtsverletzungen können teuer werden. Es gibt in Deutschland zahlreiche Kanzleien, die im Auftrag ihrer Kunden Abmahnungen für nachgewiesene Urheberrechtsverletzungen versenden.


Fotografieren unter Beachtung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Das bisherige Bildrecht ist mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) nicht grundsätzlich außer Kraft gesetzt. Allerdings gelten mit der DSGVO Bilder, auf denen Personen abgebildet sind, als Dateien mit personenbezogenen Daten. Somit unterliegen sie einem besonderen Schutz.

Konkret bedeutet das, dass die abgebildeten Personen ein "Recht auf Vergessenwerden" (Art. 17 DSGVO) haben und somit Anspruch Betroffener, diese Bilder zu löschen. Zusätzlich beinhaltet der Rechtsanspruch auch die Pflicht, Bilder, die an Dritte weitergegeben wurden, löschen zu lassen.

Das ist eine komplexe Herausforderung, für die es bislang kaum geeignete praxistaugliche Modelle gibt. An geeigneten Empfehlungen arbeitet die Presse- und Informationsstelle.

Fotoaufnahmen bei Veranstaltungen mit öffentlichem Charakter

Sie sollten bereits auf Einladungen, Veranstaltungsplakaten und Veranstaltungshinweisen im Internet darauf hinweisen, dass während Ihrer Veranstaltung fotografiert wird bzw. Videoaufnahmen entstehen, die später im Internet einschließlich Social Media, in Publikationen, Dokumentationen oder zu Marketingzwecken verwendet werden sollen. Sie müssen dabei auch angeben, an wen sich die Betroffenen bei Fragen wenden können. Sichern Sie langfristig das Management der Bilder mit Personen ab, organisieren und dokumentieren Sie die Weitergabe nach den Grundsätzen der DSGVO.

Wollen Sie bestimmte Personengruppen oder Personen mit Bildern besonders hervorheben oder würdigen, sollten Sie vorab entsprechende Einverständniserklärungen unterzeichnen lassen. Vorlagen finden Sie am Ende dieses Textes.

Wir empfehlen, am Tag der Veranstaltung direkt am Zugang zum Veranstaltungsraum einen nicht zu übersehenden Aufsteller mit Informationen zu Fotoaufnahmen zu platzieren. Eine Textvorlage können Sie bei der Pressestelle bekommen.

Fotoaufnahmen bei Tagungen und Konferenzen

Während Tagungen und Konferenzen werden heute oft Smartphone-Fotos von Präsentationsfolien oder von Referenten  gemacht und teilweise auch sofort gepostet. Grundsätzlich müssen das die Beteiligten (Fotografierte und Fotografierende) untereinander ausmachen. Darauf kann bereits auf der Internetseite der Tagung und/oder in den Teilnahmeunterlagen verwiesen werden. 

Wenn und soweit Vortragende nicht fotografiert oder gefilmt werden möchten, sollten sie dies deutlich sagen oder  sonst irgendwie darüber informieren, z.B. durch dauerhafte Einblendung auf den Vortragsfolien. Üblich ist auch, darauf hinzuweisen, dass die Vortragsfolien später zur Verfügung gestellt werden. hinzuweisen. 

  dsgvo-gesetz.de

Diese Informationen werden weiter ergänzt. Letzte Bearbeitung am 17.08.2018


Stellen Sie uns Ihre schönsten Fotos zur Verfügung

Die Presse- und Informationsstelle ist sehr an Bildern aus und von der Universität interessiert. Wer spannende, schöne oder ungewöhnliche Fotos hat, die er für die Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung stellen möchte ... wir sind immer neugierig. 

Welche Themenfelder interessieren uns besonders?

  • Forschung
  • Studium allgemein
  • Seminarsituation
  • Vorlesung
  • Lernsituation
  • Studentisches Wohnen
  • Studentisches Leben

Tipps für eigene Fotos

Wenn Sie selbst Fotos machen möchten, sollten Sie einige Hinweise zu Kameraeinstellungen und dem weiteren Umgang mit den Bildern beachten. 

  • Fotografieren Sie immer mit einer ausreichend hohen Bildauflösung.
  • Wenn Ihre Kamera Aufnahmen im zukunftstauglichen RAW-Format ermöglicht, nutzen Sie die kombinierte Aufnahmefunktion RAW+JPG.
  • Zoomen Sie nicht mit dem Digitalzoom, dadurch verlieren Sie Qualität.
  • Sorgen Sie für möglichst viel Tageslicht bei Innenaufnahmen.
  • Achten Sie darauf, dass keine Flaschen, Verpackungen und ähnliche Dinge, die nicht aufs Bild sollen, unmittelbar neben dem Motiv oder im Hintergrund stehen oder liegen.
  • Fragen Sie Personen, ob sie fotografiert werden dürfen. Für gezielte Personenaufnahmen gibt es entsprechende Verträge in der Pressestelle.
  • Möchten Sie Kinder und Jugendliche fotografieren, brauchen Sie grundsätzlich die schriftliche Genehmigung der Eltern. Bei Veranstaltungen mit Schulklassen empfehlen wir, Fotoaufnahmen rechtzeitig mit den Lehrern abzusprechen.
  • Sichern Sie Ihre Originalaufnahmen in eindeutig beschrifteten Ordnern auf einem Laufwerk im Rechenzentrum. Sie können dann anderen Personen Zugriff auf diese Ordner geben. Speichern Sie bearbeitete Fotos als neue Bilddatei ab, um das Original zu erhalten.
  • Geben Sie den Aufnahmen aussagekräftige Namen. Niemand wird sie unter 10.000 Dateien wiederfinden, wenn sie nur den Dateinamen tragen, den die Kamera bei der Aufnahme vergibt.
    Ein Beispiel für einen Namen könnte sein: thema-der-aufnahme-DSC0001-fotografin-bildgröße
  • Füllen Sie die Dateiinformationen aus. Pflicht sollten der Name der Fotografin bzw. des Fotografen, Aufnahmeort und abgebildete Personen auf dem Foto (v.l.n.r.) sein.

Falls Sie keine professionelle Kamera nutzen, fotografieren Sie doch einfach mit Ihrem Smartphone. Mit diesen Geräten sind inzwischen hochwertige Aufnahmen möglich. Dazu sollten Sie bei den Kameraeinstellungen immer die höchste Bildqualität für Aufnahmen voreinstellen. Dann klappt es auch mit den Bildern ;-)


Bilder für Ihren Internetauftritt

Screenshot zentraler Bilderordner

Gern stellen wir Ihnen vorhandene Aufnahmen für Ihre Internetseiten zur Verfügung. Für Gebäudeaufnahmen, Porträts von Professoren, Fachbeschreibungen, Symbolbilder und weitere allgemeine Bildthemen haben wir eine zentralen Dateiordner im Backend von Typo3 eingerichtet. Diese werden von uns, der Presse- und Informationsstelle, nach definierten Qualitätskriterien bespielt. Nach und nach befüllen wir diese Bildordner mit weiteren Inhalten.

Falls Sie auf diese Ordner noch nicht zugreifen können, lassen Sie sich von Ihrem Seitenadministrator bzw. den Mitarbeitern der Pressestelle dafür freischalten. Bitte kopieren Sie diese Fotos nicht in andere Dateiordner, sondern binden Sie diese Bilder nur ein.


Presse- und Informationsstelle
Domstraße 11, Eingang 1
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1150
pressestelleuni-greifswaldde