Bilinguales Lehren und Lernen

Bilingualer Unterricht leistet einen bedeutenden Beitrag zu Mehrsprachigkeit und Internationalisierung von Lehr- und Lernprozessen. Immer mehr Schulen bieten bilingualen Sachfachunterricht an, da dadurch die Fremdsprachenkompetenz und Sprachbewusstheit der Lernenden erhöht werden kann und vielfältige kultur- und fachspezifische Perspektiven auf Inhalte eröffnet werden.

Mit dem interStudies_2-Studienreformvorhaben „Internationalisierung des Lehramts/Bilingual Education“ der Universität Greifswald werden die Bestrebungen, eine bilinguale Zusatzausbildung für Lehramtsstudierende einer Sprache und eines Sachfaches zu konzipieren, weiter vorangetrieben.

 

Nach einer ersten Pilotphase im Wintersemester 2017/18 mit 36 Englisch-Studierenden der Sachfächer Geschichte, Geographie, Religion und Kunst und Gestaltung, konnte ein Musterstudienplan konzipiert werden, der die folgenden Bestandteile enthält:

Module

1. Fachsprache Englisch bilingual
2. Fachdidaktik Englisch bilingual
3. Fachwissenschaft Englisch bilingual
4. Interkulturalität Englisch bilingual
5. Schulpraktikum II Englisch bilingual

Jedes Modul kann auch während eines Auslandsaufenthalts absolviert werden.


Im Wintersemester starteten die Fächer Geschichte und Kunst und Gestaltung mit insgesamt 14 Studierenden, im Sommersemester 2019 kamen Geographie und mit elf Studierenden dazu.

Hier gelangt man zu den aktuellen Musterstudienplänen und Laufzetteln: