***Welcome***

Was? Begrüßungsveranstaltung des Beifachs Bilinguales Lehren und Lernen

Wann? Dienstag, 20. Oktober 2020, 14:15 - 15:45

Wo? Konferenzraum der Universität (Domstraße 11, 2. Eingang von links)

Wir freuen uns, Sie als erste Beifachstudierenden in-person begrüßen zu dürfen! 

Bitte denken Sie daran, Ihren Studierendenausweis für die Registrierung Ihrer persönlichen Daten mitzubringen und tragen Sie einen Mund-Nasenschutz.

See you there!

Live-Stream: https://www.conf.dfn.de/stream/pf7qjgq2882

Das Ziel des Beifachs Bilinguales Lehren und Lernen ist es, Lehramtsstudierende für den bilingualen Sachfachunterricht an Internationalen Schulen, Europaschulen, an Gymnasien und Gesamtschulen sowie an Regionalen Schulen auszubilden.

Mit Abschluss der Beifachs verfügen die Studierenden über:

  • vertiefte fachsprachliche Kenntnisse in der englischen Sprache,
  • die Fähigkeit zum fachwissenschaftlichen Diskurs in der Fremdsprache,
  • das Bewusstsein für Probleme interkultureller Kommunikation und die Fähigkeit zur Entwicklung von Lösungsstrategien,
  • das Bewusstsein für die Dimension des interkulturellen Lernens im Fachunterricht,
  • Fähigkeiten in der gezielten Materialauswahl und -erstellung sowie im Korrektur- und Bewertungsverhalten und
  • Fähigkeiten in der Planung, Organisation, Durchführung und Reflexion einer exemplarischen bilingualen Unterrichtsreihe

Zugang und Zulassung zum Beifach

Wer kann sich bewerben?

Um das Beifach Bilinguales Lehren und Lernen studieren zu können, muss man in den Lehramtsstudiengängen an Gymnasien oder Regionalen Schulen im Teilstudiengang Englisch (Hauptfach) in Kombination mit dem Teilstudiengang Geschichte, Geographie oder Kunst und Gestaltung (Hauptfach) eingeschrieben sein.

Bewerbende, die nicht im Teilstudiengang Englisch (Hauptfach) eingeschrieben sind, können als Sonderbewerbende zugelassen werden. Voraussetzung ist der Nachweis englischer Sprachkenntnisse auf dem C1 Niveau (bspw. Cambridge Certificate,  TOEFL, TELC, IELTS, LCCI-Test oder TOEIC-Test).

***Der Sprachnachweis muss spätestens bei der Einschreibung vorliegen.***

Bis wann kann man sich bewerben?

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt. Bewerbungen sind bis spätestens ***20. August*** an das Studierendensekretariat zu richten. Mehr Informationen zur Zulassung gibt es hier: https://www.uni-greifswald.de/studium/vor-dem-studium/bewerbung-in-nc-studienfaecher/oenc/

Wonach werden die Bewerbenden ausgesucht?

  • Abiturnote
  • Punktzahl des Faches Englisch aus der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe; das Fach muss in allen vier Schulhalbjahren der Qualifikationsphase belegt worden sein

Was kann ich mir außerdem anrechnen lassen?

  • mindestens einmonatiges Praktikum im englischsprachigen Ausland (z.B. Au Pair, Freiwilliges Soziales Jahr, Schulpraktikum)
  • mindestens einmonatiges Praktikum an einer internationalen Schule oder Europaschule
  • ein englisches Sprachzertifikat auf C1-Niveau (etwa Cambridge Certificate, TOEFL, TELC, IELTS, LCCI-Test oder TOEIC-Test)
  • schulische bilinguale Leistungen, wie das CertiLingua oder den Nachweis über den Besuch von mindestens einjährigem bilingualen Sachfachunterricht

Studienverlauf

Das Beifachstudium besteht aus sechs Modulen mit insgesamt 35 Leistungspunkten. Laut Musterstudienplan studiert man das Beifach innerhalb von neun Semestern, also paralell zum regulären Lehramtsstudium. Jedes der sechs Module kann auch während eines Auslandsauenthalts studiert werden.

***Man kann das Beifach aber auch schneller absolvieren! Dies gilt insbesondere für Studierende in höheren Fachsemestern.***

Module

1. Fachsprache bilingual
2. Interkulturelle Kompetenzen
3. Fachwissenschaft bilingual
4. Fachdidaktik bilingual
5. Schulpraktische Studien bilingual
6. Schulpraktikum II bilingual

Studierende, die als Sonderbewerbende zugelassen wurden, müssen vor der Belegung des Moduls 4 (Fachdidaktik bilingual) das Modul Teaching English I (Teilstudiengang Englisch) erfolgreich bestanden haben.

Musterstudienpläne

Hier geht es zu den Musterstudienplänen der Fächer Geschichte, Geographie und Kunst und Gestaltung:

Pilotphase 2018-2020

Im Wintersemester 2018 gingen die Fächer Kunst und Gestaltung sowie Geschichte mit insgesamt 14 Studierenden in die Pilotphase, im Sommersemester 2019 kam Geographie mit elf Studierenden dazu.

Hier gelangt man zu den Musterstudienplänen und Laufzetteln:

Kontakt

Lena Stippl
Bilingual Education
Internationalisierung Lehramtsstudium
Domstraße 58a, 2. OG, R. 2.06
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1267
lena.stippl@uni-greifswald.de