Verfahrensgang (Prüfung)

Verfahrensablauf bei der Einrichtung und Änderung von Studiengängen sowie bei der Erarbeitung und Verabschiedung von Prüfungs- und Studienordnungen einschließlich von Änderungen

Der Verfahrensablauf bildet die Grundlage für die Prüfung von Studien- und Prüfungsordnungen.

Gemäß Verfahrensgang prüfen verschiedene universitäre Stellen neue respektive geänderte Studien- und Prüfungsordnungen. Dementsprechend prüft die IQS Studienprogramme hinsichtlich deren Akkreditierungsfähigkeit.

Der Verfahrensgang beantwortet Fragen wie:

  • Welche Schritte sind bei der Konzeption von Studiengängen wichtig?
  • An wen können und sollten sich die Fachbereichsvertreter wenden?
  • Was ist bei der Erstellung von sachgemäßen Modulen zu berücksichtigen?

Ablauf des Prüfverfahrens (verkürzt)

  1. Fach
  2. Institutsleitung
  3. ggf. Studienkommission der Fakultät
  4. Fakultätsrat der jeweiligen Fakultät
  5. Geschäftsführung des Senats + Prüfverfahren (u.a. ZPA, Controlling, IQS, juristische Prüfung), Rückmeldung an das Fach und die Fakultät
  6. Studienkommission des Senats
  7. ggf. Senat
  8. Rektorat

Formular zur Dokumentation

Neue sowie geänderte Studien- und Prüfungsordnungen müssen, gemäß Verfahrensgang, von verschiedenen Stationen geprüft werden.

Für die nachvollziehbare und transparente Dokumentation des Verfahrensgangs ist ab sofort das nachfolgende Formular zu verwenden. In diesem Formular tragen zunächst die Fachbereiche die jeweils entsprechenden Daten des Studiengangs ein, so dass die Ordnungen dann in die Schleife des Verfahrensablaufes gehen können.


Stabsstelle Integrierte Qualitätssicherung
Walther-Rathenau-Straße 47
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420-1136 oder -2149 oder -3379
qualitaetssicherunguni-greifswaldde