12 hochqualifizierte Wissenschaftlerinnen aus vier Fakultäten der Universität Greifswald sind erfolgreich in das Programm des KarriereWegeMentorings gestartet. Nach einem ersten Kennenlernen und gelungenen Einführungsveranstaltungen erfolgt nun das Matching zwischen Mentees und MentorInnen.

Neben der Mentoringbeziehung erwartet die Teilnehmerinnen ein hochwertiges Veranstaltungsprogramm. Das Programm mit allen Themen und Termine der geplanten Seminare und Netzwerkveranstaltungen steht hier zum Download bereit.

Die Mentees des Jahrgangs 2017

Dr. med. Karina Althaus

Dr. med. Karina Althaus

Derzeitige Tätigkeit: Ärztin am Institut für Immunologie und Transfusionsmedizin, Universitätsmedizin Greifswald

Fachbereich: Humanmedizin

Promotion: Untersuchungen von Btutplättchen in frischen und gelagerten
Pool-Präparaten mit dem Platelet ADhesion Assay (PADA) im
Vergleich zu Apherese-Präparaten, Friedrich Schiller Universität Jena (2006)

Preise und Auszeichnungen: Eugen-Fröhlich-Preis 2010

Mitgliedschaften: Deutsche Gesellschaft für lmmunhämatologie und Transfusionsmedizin (DGTI), Gesellschaft für Thrombose und Hämostase (GTH)

Mentor: Prof. Dr. Harald Schulze, Institut für Experimentelle Biomedizin, Universitätsklinikum Würzburg

interne Mentorin: Prof. Barbara Bröker, Institut für Immunologie und Transfusionsmedizin Abteilung für Immunologie

Dr. theol. Beate Bengard

Dr. theol. Beate Bengard

Derzeitige Tätigkeit: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Theologischen Fakultät Basel

Fachbereich: Theologie

Forschungsgebiet: Ökumene und interreligiöser Dialog

Promotion: Rezeption und Anerkennung. Die ökumenische Hermeneutik von
Paul Ricoeur im Spiegel aktueller Dialogprozesse in Frankreich, Universität Leipzig und Strasbourg (2014)

Auslandsaufenthalte: 2000 - 2001 Université de Lausanne, 2002 École Normale Supérieure Paris, 2005 - 2007 Forschungsaufenthalte am Ökumenischen Institut in Straßburg, 2013 - 2014 Forschungsstipendium am Fonds Ricoeur Paris

Stipendien und Preise: 2014 - 2015 Postdoc-Stipendium ‘Oratoire-Ricoeur’: Forschungsarbeiten am Fonds Ricoeur in Paris, 2005/06/07 Stipendien des DAAD: Ministère délégué à l'enseignement supérieur et à la recherche und des Collège doctoral européen de Strasbourg: Forschungsarbeiten am Institut für Ökumenische Forschung des Lutherischen Weltbunds in Strasbourg, 2003 - 2006 Postgraduiertenstipendium für theologische Forschung und Diasporastudien des Gustav-Adolf-Werks e.V., 2015 Dissertationspreis der Universität Strasbourg 

Mentorin: Prof. Marie-Thérèse Urvoy, ehemals Institut catholique de Toulouse

Dr. rer. med. Dipl. Demogr. Anke Hannemann

Dr. rer. med. Dipl. Demogr. Anke Hannemann

Derzeitige Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin, Universitätsmedizin Greifswald

Fachbereich: Medizin

Forschungsgebiete: Epidemiologische Analysen zum Renin-Angiotensin-Aldosteron System und zum Knochenstoffwechsel

Promotion: Populationsbasierte Ergebnisse zum Zusammenhang zwischen Renin-Angiotensin-Aldosteron System und kardiovaskulären sowie metabolischen Phänotypen, Universität Greifswald (2012)

Stipendien: Aug 2016 - Jul 2017 Gollwitz-Meier-Stipendium

Mentor: Prof. Dr. Claus-C. Glüer, Leiter Sektion Biomedizinische Bildgebung, Klinik für Radiologie und Neuroradiologie Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

interne Mentorin: Prof. Dr. Nadja Milewski, Juniorprofessur für Demographie Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Universität Rostock

Dr. phil. Anastasija Kostiučenko

Dr. phil. Anastasija Kostiučenko

Derzeitige Tätigkeit: Mitarbeiterin im Projekt interStudies, Universität Greifswald

Fachbereich: Sprachwissenschaft

Forschungsgebiete: Soziolinguistik, Psycholinguistik, Pragmatik

Promotion: Sprachen und ihre Sprecher in Litauen: Eine soziolinguistische Untersuchung zum sozialen Status des Litaui­schen, Polnischen und Russischen

Stipendien: 04/2012 - 10/2014 Bogislaw Promotionsstipendium der Universität Greifswald, 10/2008 - 07/2010 Stipendiatin des Landes Mecklenburg-Vorpommern im Stipendienprogramm für Studierende aus Polen, den Baltischen Ländern und Russland

Mitgliedschaften: Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS), Zweig Vilnius, Litauen

Mentor: Prof. Dr. Holger Kuße, Institut für Slavische Sprachgeschichte und Sprachwissenschaft, TU Dresden

Dr. med. Marie-Luise Kromrey

Dr. med. Marie-Luise Kromrey

Derzeitige Tätigkeit: Assistenzärztin am Institut für Diagnostische Radiologie und Neuroradiologie, Universitätsmedizin Greifswald

Fachbereich: Humanmedizin

Forschungsgebiete: Kontrastmittelforschung in der MRT, Pankreasbildgebung, Kleintierforschung

Promotion: Die Funktion des MRP4 (ABCC4)-Transporters in Thrombozyten - Bedeutung von Adaptorproteine, Universität Greifswald (2016)

Habilitationsvorhaben: Kontrastmittelforschung in der diagnostischen Bildgebung und Transporterchemie

Stipendien: Gerhardt-Domagk-Nachwuchsförderprogramm der Universität Greifswald

Mitgliedschaften: Deutsche Röntgengesellschaft

MentorInnen: Prof. Dr. med. Birgit Ertl-Wagner, Institut für Klinische Radiologie, Ludwig-Maximilians-Universität, Prof. Scott Reeder, Department of Radiology, University of Wisconsin School of Medicine and Public Health

Dr. rer. nat. Sandra Maaß

Dr. rer. nat. Sandra Maaß

Derzeitige Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Mikrobiologie, Abteilung Mikrobielle Proteomics, Universität Greifswald

Fachbereich: Mikrobiologie

Forschungsgebiet: Labelfreie und labelbasierte Proteomics, Absolute Proteinquantifizierung mit zielgerichten und/oder globalen Methoden, Posttranslationale Modifikationen (v.a. Phosphorylierngen und Ubiquitinierungen), Physiologische Anpassungen von Bakterien (v.a. Clostridium difficile, Streptococcus pneumoniae) an infektionsrelevante Bedingungen, Interaktion pathogener Bakterien mit der Mikrobiota und dem menschlichen Immunsystem

Promotion: Relative und absolute Proteinquantifizierung in Bakterien, Universität Greifswald (2014)

Mentor: Prof. Dr. Holger Brüggemann, Department of Biomedicine, Aarhus University

interne Mentorin: Prof. Monika Unzeitig, Deutsch Philologie

Dr. rer. med. Claudia Meinke-Franze

Dr. rer. med. Claudia Meinke-Franze

Derzeitige Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Community Medicine, Abt. SHIP/Klinisch-Epidemiologische Forschung, Universitätsmedizin Greifswald

Fachbereich: Klinisch-Epidemiologische Forschung, Versorgungsforschung

Promotion: Sturzprävention in der Häuslichkeit und ihre Akzeptanz bei Patienten der AGnES-Projekte, Universität Greifswald (2011)

Stipendien: 2011 Reisestipendium der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi)

Mitgliedschaften: Deutsche Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi), Netzwerk für Sturzprävention M-V

Mentorin: Dr. Claudia Stein, Division of Information, Evidence, Research & Innovation, World Health Organization, Copenhagen

Dr. rer. nat. Eileen Moritz

Dr. rer. nat. Eileen Moritz

Derzeitige Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Pharmakologie, Abteilung für Allgemeine Pharmakologie, Universität Greifswald

Fachbereich: Pharmakologie

Forschungsgebiete: Sphingosin-1-phosphat (S1P) als Biomarker für kardiovaskuläre Erkrankungen

Promotion: Die Bedeutung der vasoaktiven Signallipide 8-iso-PGF und S1P für kardiovaskuläre Erkrankungen

Stipendien: 10/2012 - 09/2014 Promotionsstipendium der Universität Hamburg

Mitgliedschaften: Deutsche Gesellschaft für Pharmakologie e.V. (DGP)

Mentorin: Prof. Martina Schmidt, Faculty of Science and Engineering, Molecular Pharmacology Groningen

interne Mentorin: Prof. Sabine Müller, Biochemie

Dr. Thi-Huong Nguyen

Dr. Thi-Huong Nguyen

Derzeitige Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Immunologie und Transfusionsmedizin, Universitätsmedizin Greifswald

Auslandsaufenthalte: 2004 - 2008 Department of Physics and Nanoscience, Sun Moon University, South Korea

Stipendien: 2004 - 2008 Scholarship from the National Research Lab, Sun Moon University, South Korea

Preise und Auszeichnungen: 2011 Best poster JPK’s 10th International Symposium on SPM & Optical Tweezers for Life Sciences/Germany (2011), 2010 Best poster The 5th International Workshop on Functional Materials and nanotechnology, 2006 Best poster 1st International Workshop on Functional Materials and 3rd International Workshop on Nanophysics and Nanotechnology

Mitgliedschaften: American Biophysical Society

Mentorin: Prof. Thuc-Quyen Nguyen, Department of Chemistry and Biochemistry, University of California

interne Mentorin: Prof. Katharina Riedel, Mikrobiologie

Dr. med. Johanna Ruhnau

Dr. med. Johanna Ruhnau

Derzeitige Tätigkeit: Assistenzärztin in der Neurologie, Universitätsmedizin Greifswald, Projektleiterin der AG Neuroimmunologie, Universität Greifswald

Fachbereich: Neurologie

Forschungsgebiete: Immunzellen nach dem Schlaganfall, die Interaktion von Immun- und Nervenzellen sowie den Einfluss des zentralen Nervensystems auf die Induktion der Immunsuppression, In vitro und ex vivo die Effekte von MS Therapeutika auf die Funktion von Lymphozytensubpopulationen Link

Promotion: Überleben und Aktivierungsmuster von humanen Leukozytensubpopulationen nach ischämischem Schlaganfall

Auslandsaufenthalte: 11/2014  – 05/2015: Praktisches Jahr in der Schweiz, 06 - 09/2012 Forschungsaufenthalt im „National Institute for Medical Research“ in London/UK

Stipendien: 2011 - 2012 Gerhard-Domagk Nachwuchsförderung

Mitgliedschaften: Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Deutsche Gesellschaft für Immunologie

Mentor: Prof. Dr. Andreas Meisel, Klinik für Neurologie, Center for Stroke Research Berlin

interne Mentorin: Prof. Mihaela Delcea, Institute f. Biochemistry - ZIK HIKE

Dr. Caroline Regina Schöner

Dr. Caroline Regina Schöner

Derzeitige Tätigkeit: Postdoktorandin am Zoologischen Institut

Fachbereich: Biologie

Forschungsgebiet: Ökologie von Tier-Pflanzen-Interaktionen

Promotion: Costs and benefits in a bat-pitcher plant mutualism; Universität Greifswald (2015)

Auslandsaufenthalte: Feldforschung in Brunei Darussalam, Malaysia, Costa Rica

Preise und Auszeichnungen: 2nd Student poster award des 4th International Berlin Bat Meetings, 1st Student poster award des 3rd International Berlin Bat Meeting, Karl F. Koopman Award der 16th International Bat Research Conference, Auzeichnung für das beste Lehramtsstaatsexamen an Gymnasien im SS 2011 an der Universität Würzburg

Stipendien: 2014 DAAD-Stipendium im Kongress- und Vortragsreiseprogramm (Tagung: ATBC in Cairns, Australien), 2009 DAAD-Kurzzeitstipendium für Praktika (Brunei Darussalam)

Mitgliedschaften: South East Asian Bat Conservation Research Unit (SEABCRU), Association for Tropical Biology and Conservation (ATBC), Deutsche Zoologische Gesellschaft (DZG)

Mentorinnen: Prof. Naomi E. Pierce, Museum of Comparative Zoology, Harvard University, Prof. Judith L. Bronstein, Department of Ecology and Evolutionary Biology, University of Arizona
interne Mentorin: Prof. Diana Raufelder, Erziehungswissenschaften

Dr. Rieke Trimçev

Dr. Rieke Trimçev

Derzeitige Tätigkeit: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte am Institut für Politik- und Kommunikationswissenschaft, Universität Greifswald

Fachbereich: Politikwissenschaft

Promotion: Politik als Spiel. Zur Geschichte einer Kontingenzmetapher im politischen Denken der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts, Universität Augsburg.

Auslandsaufenthalte: 2011 - 2012 Visiting Doctoral Student am Centre for Political Ideologies, University of Oxford;  2011 Gast am Centre de Sociologie des Pratiques et des Représentations Politiques an der Université Paris Didérot; 2006 - 2007 Studium der deutsch-Französischen Kulturbeziehungen an der Université Sorbonne Nouvelle.

Stipendien: 2010 - 2013 Promotionsförderung der Studienstiftung des deutschen Volkes; 2005 - 2009 Grundförderung der Studienstiftung des deutschen Volkes; 2006 - 2007 DAAD Stipendium im Europäischen Exzellenzprogramm

Mitgliedschaften: Deutsche Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW); Deutsche Vereinigung für Politische Bildung (DVPB), Landesverband Mecklenburg-Vorpommern; CONCEPTA, International Research School in Conceptual History and Political Thought.

Mentorin: Prof. Dr. Grit Straßenberger, Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

interne Mentorin: Prof. Susanne Soretz, Lehrstuhl für Allgemeine Volkswirtschaftslehre sowie Wachstum, Strukturwandel und Handel