Universität in der Region

Universität in der Region

Eröffnung Universität in der Region in Pasewalk
Symbolbild Universität in der Region
Symbolbild Universität in der Region
Symbolbild Universität in der Region
Symbolbild Universität in der Region

Die Vortragsreihe der Universität

Im Rahmen der Vortragsreihe „Universität in der Region“ präsentieren Wissenschaftler*innen der Universität Greifswald ihre neuesten Forschungsergebnisse direkt vor Ort. In populärwissenschaftlichen Vorträgen und Diskussionen wird die breite Öffentlichkeit angesprochen und Diskurse zu gesellschaftlich relevanten Themen angestoßen. Damit befördert die Reihe nicht nur den Austausch zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft, sondern stärkt auch die enge Verbundenheit zwischen der Universität und der Bevölkerung in Vorpommern.

Die Veranstaltungen fallen diesen Sommer wegen der Corona-Pandemie leider aus und werden voraussichtlich in das Wintersemester verschoben.


Universität in der Region

Wissen lockt. Seit 1456 an die Universität Greifswald – nun präsentieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität ihre neuesten Forschungsergebnisse direkt vor Ort. Zum Wintersemester 2018/19 startete die neue Vortragsreihe „Universität in der Region“. In populärwissenschaftlichen Vorträgen und neuen Diskussionsformaten werden die breite Öffentlichkeit angesprochen und Diskurse zu gesellschaftlich relevanten Themen angestoßen. Damit befördert die Reihe nicht nur den Austausch zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Wirtschaft, sondern stärkt auch die enge Verbundenheit zwischen der Universität und der Bevölkerung in Vorpommern. Die Auftaktveranstaltung fand am 10. Oktober 2018 im Kulturforum „Historisches U“ in Pasewalk statt. Der Staatssekretär für Vorpommern, Patrick Dahlemann, die Rektorin der Universität Greifswald, Prof. Dr. Johanna E. Weber, und die Bürgermeisterin von Pasewalk, Sandra Nachtweih, eröffneten die Reihe und diskutierten mit den Besucherinnen und Besuchern.

„Universität in der Region“ wird gefördert durch den Vorpommern-Fonds.
Mit freundlicher Unterstützung von: Stadt Pasewalk, Sparkasse Vorpommern in Anklam, Stadtgeschichtliches Museum Wolgast

Hochschulkommunikation
Domstraße 11, Eingang 1
17489 Greifswald
Telefon +49 3834 420 1150
hochschulkommunikationuni-greifswaldde